August 2006

Deutsche Telekom: Rickes flotter Dreier

News of the day: Deutsche Telekom: Rickes flotter Dreier – manager-magazin.de

Ein richtiger Befreiungsschlag sieht anders aus. Lediglich neue Preis/- Produktbündel reichen nicht aus um den Markt zu befriedigen. Das T-One krankt ein wenig an der Komplexität, der Vielzahl an Verträgen und der fehlenden Endgeräte Vielfalt. Bei T-Home gibt es den Streit zum VDSL Netz Ausbau, die Verfügbarkeit ist unzureichend und die Inhalte stehen auch noch nicht. Von der Preissetzung mal ganz abgesehen.

Mir fehlen einfach neue innovative Produkte und Dienste sowie eine klare Aussage zur Strategie (z.B. Expansion im Ausland) der deutschen Telekom . Ich vage mal die Prognose, das sich der Aktienkurs weiter seitwärts bewegen wird, zumal die Wettbewerbsintensität weiter zu nehmen wird.

Dies und das – Berliner Hotels, London und neue Lektüre

Jede Woche ein anderes Hotel…nicht wirklich. Dennoch teste ich mittlerweile das 6 oder 7 Hotel in Berlin aus. Mein Stamm-Hotel Park Inn am Alexanderplatz ist für diese Woche bereits ausgebucht. Meine beiden Alternativen in Friedrichshain haben ebenfalls keine Zimmer mehr frei. Daher bin ich für diese Woche im NH Hoteles Berlin untergebracht. Das Hotel liegt direkt im drei Stadtteile Eck Kreuzberg, Friedrichshain und Mitte. Leider ist der Hotspot von der Swisscom und somit unbezahlbar. Für 2-Stunden Surf-Vergnügen müsste ich sage und schreibe 11 € berappen. Das ist mir eindeutig zu teuer.

Am Wochenende war ich zusammen mit meiner Freundin in London zum Shopping und Sightseeing. Und was soll ich sagen: London war genial! Sowohl vom Wetter als auch vom Hotel (Nähe Paddington Bahnhof) her haben wir es optimal abgepasst. Samstag noch leicht bevölkt und recht angenehm von den Temperaturen, haben wir am Sonntag mit Sonnenschein einen Glückstreffer gelandet. Die Wettervorhersage war wohlgemerkt Regen und Schauer! Bei Gelegenheit werde ich mal ein paar Fotos vom Wochenende ins Netz stellen. Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte.

Die Sicherheitskontrollen am Flughafen Heathrow haben eine neue Qualität erreicht. Sämtliche Flüssigkeiten als auch jegliche Art vom Kosmetika sind an Board verboten. Beim Gang durch den Metaldetektor müssen von nun auch immer die Schuhe ausgezogen werden. Wer also Löcher in den Strümpfen hat, sollte dies vorher berücksichtigen. Ansonsten sind ihm die mitleidigen Blicke der anderen Passagiere sicher.

Im Kaufrausch hängen geblieben in London bin ich bei zwei Büchern:

  1. Freakonomics “A Rogue Economist Explores the Hidden Side of Everything”
  2. blink “The Power of Thinking without Thinking”

Freakonomics habe ich angefangen zu lesen und kann nach knapp einem Drittel des Buches das Fazit ziehen: Prädikat wertvoll. Der Author beschreibt an Hand recht skuriller Beispiele Grundprinzipien (z.B. Principal Agent Theorie und Informationsasymetrien) & Werkzeuge der ökonomischen Analyse (z.B. Korrelationsanalyse).

Quo Vadis? – Die Telekommunikationsbranche im Wandel

Mit den Kollegen diskutiere ich tagtäglich die aktuellen Entwicklungen im (deutschen) Telekommunikationsmarkt.  Sei es aufkommende Ãœbernahmengerüchte, angeheizt durch Pläne finanzstarker Eigenkapital-Geber (z.B. APAX), die die Marktkonsolidierung weiter vorantreiben, Produktneuvorstellungen im Bereich IP-basierte Video Dienste, Technologieentwicklungen im Bereich drahtloser Zugangstechnologien wie Wimax oder ganz allgemein die vorhandene Ratlosigkeit der Branche wie zukünftige die Geschäftsmodelle im Telekommunikationsmarkt funktionieren werden.

Wir diskutieren, tauschen Meinungen aus und versuchen den eigenen Standtpunkt auf die Sicht der Dinge zu formulieren. Themen und interessante Fragestellungen werden aufgegriffen, kurz angerissen und wenn die Zeit es zulässt, auch vertieft diskutiert. Dabei zeigt sich meist recht schnell, das es im Prinzip eine Vielzahl an interessanten Unter-Themen gibt, die alle eine eigene Diskussion Wert wären. Nur wenige Branchen stehen vor so fundamentalen Veränderungen wie in der Informations- und Telekommunikations Industrie.

Um einmal eine Idee zu geben, welche Themen wir in den letzten Tagen intern intensiv diskutiert haben, hier zwei Beispiele:

  1. ADSL2+ vs. VDSL
    Vergleich von xDSL Zugangstechnologien in Bezug auf Triple-Play Angebote
  2. Reine Bit-Pipe Betreiber Modelle vs. Integrierte Netz- & Content Anbieter Modelle
    Bewertung alternativer Strategien und Geschäftsmodelle für Netzbetreiber

Neuer Rekord: In <60 Minuten vom Aufstehen bis zum Abflug

Es gibt Tage da geht (fast) alles schief und es gibt Tage da passt einfach gar nichts. Genau so hat der heutige Tag begonnen. Das Unheil hat im Prinzip jedoch bereits gestern Abend seinen Lauf genommen. Das Stellen des Weckers gehört irgendwie noch nicht zu meinen absoluten Stärken. Erneut habe ich den Trick zustande gebracht, und die Weckzeit auf 6:40 statt auf 5:40 zu stellen. (Hinweis: Das Taxi was mich zum Flughafen bringt, bestelle ich jedes Mal für 6:10)

Aber ein guter Berater braucht ja keinen Wecker, ein guter Berater hat einen innere Uhr. Diese innere Uhr hat mich um 6:08 aus dem Schlaf gerissen. Ich wunderte mich schon etwas, warum ich heute so ausgeschlafen bin. Fluchs auf den Wecker geschaut. Ein Blick und ich war hellwach. Schließlich stand bereits das Taxi vor der Tür! Automatisch ging der Pulse von Pandabär auf 180 hoch. Ich musste versuchte in Windeseile meine Kleidungsstücke anzulegen und die letzten Sachen einzupacken um ja noch das Taxi zum Flughafen zu bekommen. Zu meiner Ãœberraschung klappte das eigentlich auch recht gut. Anmerkung: Ich bestelle das Taxi immer so, dass ich genau 5 Minute vor Check-In Ende am Counter stehe.

Dieser 5-Minuten Credit Puffer war jetzt jedoch aufgebraucht. Und um der ganzen Sache die Krone noch aufzusetzen, machte ich nach Trick 17 auch noch Trick 18. Während ich auf den Fahrstuhl wartete, kassierte ich zwei weitere Strafminuten. Was war passiert? Beim prüfenden Blick in meine Tasche “Habe ich auch ja alles dabei?” machte es RITSCH-RATSCH! OHHHH…shit.Doch! Es war natürlich passiert. Der Worst-Case war eingetreten und die Naht der Anzughose war Achtern aufgerissen. Meine Hose hatte nun Capri-Charakter und meine Laune näherte sich dem absoluten Höhepunkt. Aber auch das ist für einen Berater ja kein Problem. Wie David Copperfield wechselte ich die Hose. Im Dritten Stock noch Anzughose im Erdgeschoss nun Jeans. Schließlich hatte ich ja mein Reisegepäck dabei. 🙂

Tasche eingeladen und dem Taxi Fahrer kurz, knapp und präzise signalisiert das heute nix mit Tempolimit ist. Der Taxi Fahrer war Gott sei Dank sehr kooperativ und hat keine Zeit  auf der Strecke Bonn -> Köln Flughafen liegengelassen. Pünktlich um 6:35 erreichte wir den Flughafen und ich erreichte meinen Flieger. Trotz der verspäteten Ankunft in Berlin und der 20 minütigen Wartezeit auf das Gepäck bin ich dennoch Gut gelaunt. Sowas nennt sich Leidenschaft für den Beruf.

Gesunden Start in die neue Woche // Games Convention

Ende letzter Woche habe ich mir dummerweise eine Grippe eingefangen. Bereits Dienstag Nacht hatte ich ein leichtes Kratzen im Hals gespürt, mir aber nicht großes dabei gedacht. Ich habe das ganze erstmal auf zu wenig Schlaf, zu wenig Flüssigkeitszufuhr und die Klimaanlage im Hotel geschoben. Nun denn…am nächsten Tag wurde es jedoch schlimmer statt besser und ich war mir sicher eine Erkältung ist im Anmarsch. Wenn man dann das erste mal keucht ist bereits schon zu spät. Und genau so war es dann leider auch. Der Hals wurde im dicker und die Glieder- und Kopfschmerzen kündigten sich an. Ende vom Lied: Ich lag natürlich flach am Wochenende! 🙁

Dank verschiedener Pillen und Aspirin Komplex vom Qua(r)ksalber bin ich heute jedoch wieder fit wie ein Turnschuh. Ob der Turnschuh neu oder bereits die siebte Weltumrundung hinter sich hat, lass ich mal dahingestellt. Es geht auf jeden Fall wieder aufwärts und ich bin dabei meine sieben Sachen zusammenzupacken. Morgen früh geht es wieder in aller Herr-Gotts-Frühe zum Flughafen ab nach Berlin. Dieses City Hopping wäre ja spannend würde man nicht so viel Zeit dabei verlieren. Ab wem erzähl ich das hier einig – Land des Reiseweltmeisters. Genug der Worte! Ich wünsche einen angenehmen Start in die neue Woche.

P.s. Wenn alles klappt, bin ich am Mittwoch in Leipzig auf der Games Convention für Fortbildung. 🙂

Ohne Wort – Spam ohne Ende

Akismet has caught 10,243 spam for you since you first installed it.

You have no spam currently in the queue. Must be your lucky day. 🙂

Microsoft releases own Blogging Client Software

Take a look here. I must say so far so good. The Software looks very promising and seems to be stable including all the necessary features (preview, insert options, support for multiple blogging plattforms, etc) . Two minor glitches with the installation routine:

  1. Administration rights are needed for installation. Why?
  2. Proxy settings are automatically taken from MS Inet Explorer. Why?

Wöchentliche Rundschau & Jahresurlaub

In den letzten Wochen war es hier wieder etwas ruhiger. Mir fehlte leider ein wenig die Zeit um neue Artikel zu posten. Die Gründe waren vielfältig: Projektaktivitäten, Themenentwicklung sowie der Wochenentrip nach Stockholm mit dem Detecon YCN (Young Consultants Network).

Nebenbei haben ich meinen diesjährigen Urlaub unter Dach & Fach gebracht. Sage und schreibe 4,5 Woche werde ich mir dieses Jahr gönnen. Der letzte ausgedehnte Urlaub liegt allerdings auch schon mehrere Jahre zurück. Das schönste an diesem Urlaub ist jedoch die Reiseroute. Ich poste einfach mal kommentarlos den Flugplan:

  • 01OCT  FRANKFURT HONGKONG 1355 0655+1 
  • 09OCT  HONGKONG SYDNEY    1905 0615+1 
  • 17OCT  SYDNEY MELBOURNE   1200 1330   
  • 21OCT  MELBOURNE SYDNEY   1200 1320   
  • 23OCT  SYDNEY AUCKLAND    1830 0030+1 
  • 31OCT  AUCKLAND HONGKONG  1420 2045   
  • 31OCT  HONGKONG FRANKFURT 2310 0530+1

Sound nice? 🙂 Eventuell erweitert sich der Plan noch um die Strecke Hong Kong – Shanghai beim Stopover über Hong Kong. Das ganze basiert auf einem speziellen Angebot von Cathay Pacific mit dem besondere Clou das sogar Meilen für das Vielflieger Programm gesammelt werden. Meist gibt es ja keine Meilen Gutschriften bei speziellen Sondertarifen. Da dies mein erster Flug mit Cathay sein wird, bin ich mal gespannt auf die Qualität. Cathay soll ja neben Singapur, Korean und Emirate Airlines eine der führenden Airlines sein. We will see…

Scroll to Top