November 2006

Promoting Saudi Blogs

Ok, i’m in the Kingdom of Saudi Arbia and therefore i want to promote some Saudi Blogs. I discovered that blogs are a perfect information source if you want to understand the culture & people of a country. I checked several Saudi blogs and had a blast of fun reading all those little stories around the daily life in the kingdom.Two of my favorite blogs are:

  1. The religious policemen (offline since june 06, but check the archive!)
  2. Saudi Jeans

You want more blogs? No problem, visit Saudi Blog Aggregator

If you have time, this article is a must read. It helps you to understand why bluetooth is top-priority when buying a new handset in saudi.

Microsoft, Sony-Ericsson & Nokia – Kampf um den Mobile Gaming Markt

Gemäß einer Meldung von ARCchart arbeitet Nokia angeblich an einer neuen Mobile Gaming Plattform als Nachfolge für die doch recht erfolglose N-Gage Plattform. Das interessante ist dabei natürlich die Konstellation der beteiligten Spieler.

  • Da haben wir Microsoft: Mit zunehmenden Erfolg aktiv im Heimkonsolen Markt und außerdem dabei Windows Mobile in den Markt zu drücken.
  • Sony-Ericsson: Ein erfolgreiches Joint Venture zwischen einem Mobile Endgeräte Hersteller und einem Konzern für Unterhaltungselektronik, der führend im Bereich Heimkonsolen war (ist?).
  • Nokia: Führender Endgeräte Hersteller für Mobiltelefone mit bislang eher bescheidenen Erfolg im Bereich Mobile.

Ich denke Nokia hat sehr gut erkannt, das der Trend im Bereich hochwertiger Mobiletelefone ganz klar zu multimedialen Endgeräten mit eingebauter Kamera, MP3 Funktionalität, GPS, Video Recording, Gaming, etc. geht. Die N-Series von Nokia belegt dies sehr eindrucksvoll.

Das Problem für Nokia ist allerdings, das Microsoft als auch Sony-Erricson über das notwendige Know-How, und wie im Fall von Microsoft (Xbox Live Anywhere), auch über ein langfristiges Konzept für Mobile Gaming verfügen.

Nokia selbst möchte den lukrativen Mobile Gaming Markt sicherlich nicht komplett abschreiben. Darum denke ich auch, das Nokia einen zweiten Anlauf vagt. Eventuell wie in der obigen Pressemeldung vermeldet, sogar in Zusammenarbeit mit Sony-Erricson, was sicherlich nur von Vorteil für Nokia sein kann.

Am interessanten und spannensten wäre aus meiner Sicht aber eine Kooperation zwischen Nokia und Nintendo! Da könnten sich Sony und Microsoft warm anziehen. Angesichts der Erfolge von Nintendo mit dem DS (9 Mio. verkaufte Geräte in Europa bislang) und der Wifi-Fähigkeiten der Konsole, wäre der nächste logische Schritt die Kooperation mit einem EG-Hersteller wie Nokia.

First Riyadh pictures online

Today is Friday, this mean its weekend time in Riyadh. Nevertheless i made a ride to the office to some work (business & private). On my way to the office i took some photos from Riyadh. These pictures are not vary amazing but probably better then nothing. The quality of the picture is only medicore at best, because i only have my little pocket camera KD-400Z with me.

PICT4052

On the highway making my way to down town riyadh.

PICT4053

One of the several malls in & around Riyadh. I like the carrefour mega-markets.

PICT4057

A little bit of the Skyline of Riyadh. In front you can see one of the two Skyscrapers – The Kingdom Tower.

PICT4062

The architecture of the Kingdom Tower is really amazing! Absolutely fantastic.

PICT4066

The other landmark building is the Al Faisaliah Tower. Again a brilliant piece of architecture. You can find some more pictures in the photo section. I will upload more pictures of the next couple of weeks.

Artikel – 30 oder 120 Millionen PS3 bis 2012

Bei ComputerBase gibt es einen Artikel der zwei Analysten zu Ihrer Absatzschätzung der PS3 zitiert. Naja, es gilt mal wieder: Zwei Analysten, zwei Meinungen. Der eine sagt Hü, der andere sagt Hop.

Der Kampf um die Führerschaft im Konsolenmarkt ist auf jeden Fall eröffnet. Microsoft ist mit einem Frühstart ins Rennen gegangen, in der Hoffnung/Annahme, das es einen Pioniervorteil geben wird. Inwiefern sich Dieser nun bewahrheiten wird, ist ein wenig fraglich. Aus meiner Sicht sprechen folgende Dinge für MS und die Xbox 360 als führende Konsole:

  • Besten Entwicklertools. MS ist ein Software Haus und hat zweifelsfrei die meiste Erfahrung in der Softwarentwicklung. Die Wissen wie ein Entwickler arbeitet und was benötigt wird, um möglichst effizient Code zu entwickeln.
  • Die zweitene Generation an Spielen kommt jetzt raus und verdeutlicht, das es (zur Zeit) keinen Unterschied zwischen PS3 und Xbox 360 gibt. Bestes Beispiel ist wohl Gear of Wars.
  • Die “installed Base” ist auf jeden Fall kein Nachteil für MS und der Erfolg einiger Spiele wie z.B. Dead Rising dürfte Entwickler positiv stimmen auf die Xbox 360 zu setzen.
  • Einige interessante exklusive Deals wie z.b. Halo, Gears of Wars, GTA, …sorgen für Nachfrage.
  • Den zweilsfrei besten Online Service zu haben mit Xbox Live. Was dort an Erfahrung in Mannjahren drin steckt, sollte nicht unterschätzt werden. Sony steht ganz am Anfang.
  • Tragfähiger und spannendes Zukunftskonzept namens Xbox Live Anywhere. Praktisch die Konvergenz von Video, PC und Mobile Games auf einer Plattform. Wenn das wirklich funktionieren sollte, eine Art Killerapplikation aus meiner Sicht.
  • Wesentliche bessere Wettbewerbsfähigkeit was die Herstellungskosten anbelangt. Da ist noch Luft für Kostensenkungen bei MS, was zwangsläufig den Druck auf Sony massiv erhöhen würde. Zumal Sony enorme Produktionsschwierigkeiten mit ihrer High-End Konsole hat.
  • Finanzielle Kraft auch eine Durststrecke durchzustehen. Ganz im Gegensatz zu Sony, die von einem Debakel (explodierende Batterien, verpassten Flachbildfernseher Einstieg, kein IPOD Gegenstück, etc.) ins Nächste hineinschlidern.

Jedoch gibt es wie immer natürlich auch ein paar Schwächen. Aus meiner Sicht sind dies für MS folgende:

  • Sony ist unbestritten die Nr. 1 ist in Sachen Video-Gaming aus Sicht der breiten Masse des Publikums. Nintendo ist im unteren Marktsegment (Kids,Teens) unterwegs und Microsoft muss sich seine Reputation (teilweise) erst noch verdienen.
  • Der Kampf Blu-Ray vs. HD-DVD ist zur Zeit völlig offen. Sollte Blu-Ray sich durchsetzen, dann wird die PS3 zwangsläufig massic davon profitieren.
  • MS kämpft im Japanischen Markt – bislang leider jedoch sehr erfolglos. Zwar wurden einige Fehler mit der Xbox360 nicht wiederholt (z.B. keine klobbige schwarze Kiste), dennoch kommt die Xbox360 nicht richtig ins fliegen. Vielleicht ändert Blue Dragon ja was an der Sache. Viel Hoffnung habe ich nicht, das MS auf einem der wichtigsten Märkte noch Erfolg hat.

Beobachtungen in Riyadh

Da ich recht lange keine neuen Beiträge eingestellt habe, dachte ich es sei mal wieder an der Zeit ein wenig Informationen zu generieren. Seit knapp 10-Tagen bin ich nun in Riyadh auf Projekt und habe schon einige Eindrücke sammeln können. Um einmal einen kleinen Einblick in das alltägliche Leben – immer aus der Sicht eines Expats – zu geben, schildere ich ein paar Beobachtungen aus den ersten Tagen:  

  • In Riyadh gibt es keine Fußgänger. Kein Joke aber das ist tatsächlich so. Die wenigen Menschen die auf der Straßen gehen, sind meist nur die Gastarbeiter. Alles was länger als eine Autolänge ist, fährt der Saudi…und der Expat auch.
  • Der zweite Punkt ergibt sich zwangsläufig aus dem Ersten. In Riyadh bzw. wahrscheinlich in ganz Saudi Arabien geht ohne Auto nichts. Ohne Auto kommt man nicht von A nach AB. Es gibt keinen Public Transport und mitten durch die Stadt führt sogar ein Highway. Die möglichen Ãœberquerungen liegen ca. 2km auseinander!
  • Einmal volltanken 6 €. Soviel musste ich zumindest zahlen, um meinen Toyota Camry volltanken zu lassen. Benzin kostet einfach nichts. Darum fahren die Saudis auch nur die größten und dicksten Spritschlucker aus Amiland. Selbst mein Camry entpuppt sich als Spritschlucker.
  • Heute hat es hier geregnet wie zu besten Hamburger Zeiten. Für mich im Prinzip nichts neues. Dennoch brauchte ich für den Weg vom Compound zur Arbeit geschlagene 80 Min. vs. 25 Min. bei normalen Wetter. Es gibt mehrere Gründe: 1) Die Straßenasphalt-Mischung ist angeblich nicht geeignet für Regen (bei richtigem Tageslicht kann man sich fast drin spiegeln, so blank ist die Oberfläche). 2) Wasser läuft einfach nicht ab, da es keine Ablaufrinnen gibt. 3) Der feine Wüstensand wirkt wie Spülseife auf der Straße 4) Der Saudi passt seine Fahrweise stark an.
  • Je weiter man rausfährt aus der Stadt, desto arabischer sind die Beschilderungen. Hat man in der Stadt noch die Chance auf die englische Beschriftung der Ausfahrt, so ist es 10km stadtauswärts dahin mit der Herrlichkeit.  Mein Auto hat leider kein Navi und einen Stadtplan habe ich leider auch nicht 🙂
  • Als Expat wohnt man in einem sog. Compound. Aus meiner Sicht gibt es dafür zwei wesentliche Gründe: 1) Aufgrund der Sicherheitslage (wobei ich fairerweise anmerken sollte, das ich mich in keinster Weise bedroht fühle) 2) Weil im Compound westliche Standards, soweit dies in Saudi möglich ist, gelten. Frauen dürfen sich nicht verschleiert im Compound bewegen, man kann in kurzen Hosen herumlaufen, die Geschäfte haben durchgehend geöffnet, etc.. Recht angehm für Expats, jedoch auch nicht die absolute Freiheit die man gewohnt ist.
  • Prayer times” An die Situation das alle Geschäfte 5x am Tag für einen knapp 15 minütigen Zeitraum geschlossen werden, daran muss man sich wirklich gewöhnen. Möchte man kurz mal eine Besorgung tätigen oder bei Starbucks einen Kaffee sich gönnen, dann sollte man vorher immer kurz auf die Uhr schauen. Ansonsten kann es schnell passieren, das man vor verschlossener Tür steht.
  • Die Saudis sind angeblich hinter den Amerikanern führend was den Pro-Kopf Konsum an Fastfood angeht (Ich hab es irgendwie gelesen. Vielleicht finde ich den Artikel wieder). Es sind hier wirklich alle großen Fastfoodketten vertreten – keine Ausnahme.
  • Auch bei der Dichte an Geldautomaten soll Saudi mitführend sein. Diese Info ist noch nicht so spannend. Das interessante ist jedoch das Konzept der Drive-In Geldautomaten. Ãœberall an den großen Straßen gibt es Geldautomaten Drive-INs die man bequem per Auto anfahren kann und sich dann gemütlich, im Auto sitzend, Geld aus dem Automaten ziehen kann. (Bei Gelegenheit mach ich mal ein paar Fotos von den Automaten.)
  • Bei der Einreise wird das Gepäck durchleutet. Mir hat man dabei kurzer Hand meine externe Firmen Festplatte abgenommen und diese auf Inhalte gescannt. Kein Joke! Ich musste die Festplatte abgeben und in einem Nebenraum in der Ankunftshalle wurde die Platte an einem Computer gestöpselt und der Aufseher hat sich die Inhalte angesehen. Das gleiche gilt übrigens für DVDs, CDs und Videokasetten. Ein Asiate musste sogar seinen PC hochfahren und die Dateistrukturen im Explorer vorführen. Da es auf meiner Platte nichts anrüchiges zu finden gab, konnte ich nach ca. 10 Min. samt externer Festplatte von dannen ziehen.

Bei nächster Gelegenheit werde ich weitere Beobachtungen schildern. Ansonsten beantworte ich natürlich auch gerne Fragen. 🙂

Bemerkung zum Vorstandswechsel bei der Deutschen Telekom

heise online – Neuer Telekom-Chef will Vorstand umbauen

Also wenn ich mir die Pressemeldung einmal in Ruhe zu Gemüte führe, dann klingt das irgendwie in meinen Ohren, als wenn Heiko Wasser und Kai Ebel über das Fahrerkarussell in der Formel 1 zum Saison Ende sprechen. Der eine Wechsel hier hin, dann wird dort ein Plätzchen frei, was wiederum bedeutet das Xy nach Xz wechseln kann.
Ich könnte wetten das Raizner auf den neuen Job vom Berg scharf ist! 🙂

Microsoft To Offer TV Shows, Movies Through Xbox Live

Round Nr. 2 in the battle for the Multimedia Home Center Entertainment Market. That’s not a surprise that Microsoft starts to offer Video on Demand content. The Xbox360 is more than a simple Video Gamng System.

Microsoft Corp. has teamed up with a handful of Hollywood studios to sell TV shows and movies that can be downloaded through the software maker’s Xbox Live online video-game service and beamed straight onto television sets

The programming — most of it in standard-definition format and some in high-definition — will be available through the Xbox 360 console to any user of Xbox Live’s free or paid online service, which allows gamers with broadband connections to send text or voice messages to each other, and watch movie trailers and other product demonstrations.

Source: NBC10.com – Entertainment – Microsoft To Offer TV Shows, Movies Through Xbox Live

Scroll to Top