Categories
Media Video

Artikel – 30 oder 120 Millionen PS3 bis 2012

Bei ComputerBase gibt es einen Artikel der zwei Analysten zu Ihrer Absatzschätzung der PS3 zitiert. Naja, es gilt mal wieder: Zwei Analysten, zwei Meinungen. Der eine sagt Hü, der andere sagt Hop.

Der Kampf um die Führerschaft im Konsolenmarkt ist auf jeden Fall eröffnet. Microsoft ist mit einem Frühstart ins Rennen gegangen, in der Hoffnung/Annahme, das es einen Pioniervorteil geben wird. Inwiefern sich Dieser nun bewahrheiten wird, ist ein wenig fraglich. Aus meiner Sicht sprechen folgende Dinge für MS und die Xbox 360 als führende Konsole:

  • Besten Entwicklertools. MS ist ein Software Haus und hat zweifelsfrei die meiste Erfahrung in der Softwarentwicklung. Die Wissen wie ein Entwickler arbeitet und was benötigt wird, um möglichst effizient Code zu entwickeln.
  • Die zweitene Generation an Spielen kommt jetzt raus und verdeutlicht, das es (zur Zeit) keinen Unterschied zwischen PS3 und Xbox 360 gibt. Bestes Beispiel ist wohl Gear of Wars.
  • Die “installed Base” ist auf jeden Fall kein Nachteil für MS und der Erfolg einiger Spiele wie z.B. Dead Rising dürfte Entwickler positiv stimmen auf die Xbox 360 zu setzen.
  • Einige interessante exklusive Deals wie z.b. Halo, Gears of Wars, GTA, …sorgen für Nachfrage.
  • Den zweilsfrei besten Online Service zu haben mit Xbox Live. Was dort an Erfahrung in Mannjahren drin steckt, sollte nicht unterschätzt werden. Sony steht ganz am Anfang.
  • Tragfähiger und spannendes Zukunftskonzept namens Xbox Live Anywhere. Praktisch die Konvergenz von Video, PC und Mobile Games auf einer Plattform. Wenn das wirklich funktionieren sollte, eine Art Killerapplikation aus meiner Sicht.
  • Wesentliche bessere Wettbewerbsfähigkeit was die Herstellungskosten anbelangt. Da ist noch Luft für Kostensenkungen bei MS, was zwangsläufig den Druck auf Sony massiv erhöhen würde. Zumal Sony enorme Produktionsschwierigkeiten mit ihrer High-End Konsole hat.
  • Finanzielle Kraft auch eine Durststrecke durchzustehen. Ganz im Gegensatz zu Sony, die von einem Debakel (explodierende Batterien, verpassten Flachbildfernseher Einstieg, kein IPOD Gegenstück, etc.) ins Nächste hineinschlidern.

Jedoch gibt es wie immer natürlich auch ein paar Schwächen. Aus meiner Sicht sind dies für MS folgende:

  • Sony ist unbestritten die Nr. 1 ist in Sachen Video-Gaming aus Sicht der breiten Masse des Publikums. Nintendo ist im unteren Marktsegment (Kids,Teens) unterwegs und Microsoft muss sich seine Reputation (teilweise) erst noch verdienen.
  • Der Kampf Blu-Ray vs. HD-DVD ist zur Zeit völlig offen. Sollte Blu-Ray sich durchsetzen, dann wird die PS3 zwangsläufig massic davon profitieren.
  • MS kämpft im Japanischen Markt – bislang leider jedoch sehr erfolglos. Zwar wurden einige Fehler mit der Xbox360 nicht wiederholt (z.B. keine klobbige schwarze Kiste), dennoch kommt die Xbox360 nicht richtig ins fliegen. Vielleicht ändert Blue Dragon ja was an der Sache. Viel Hoffnung habe ich nicht, das MS auf einem der wichtigsten Märkte noch Erfolg hat.

2 replies on “Artikel – 30 oder 120 Millionen PS3 bis 2012”

ich glaube die eigentliche trumpfkarte von sony wird in der diskussion selten genannt: linux. sony positioniert ihre konsole zurecht als pc- siehe die xbox+modchip. ms sieht diese gefahr auch und hat ja deswegen ein xdk auf den markt gebracht – allerdings für $100 im jahr. und nur wenn man diese mitgleidschaft hat darf man anderen xdk code ausführen. sony ist da offener. die nächsten 2-4 monate werden ein applikationsvielfalt für die ps3 zeigen an die man bestimmt nie gedacht hat und die werden den krieg entscheiden.

zur bluraydiskussion: der kampf ist offen, aber es ist auch ebenso offen ob nicht zwei formate parallel existieren können – bluray für pc und hddvd für filme (was ich nciht glaube). bluyray wird sich für pc durchsetzen, weil a) die jetzt schon beschreibbare medien haben und b) die 50gb kapazität besitzen (vs.30gb für hddvd).

so meine 2cents worth…

Der Hinweis auf die Linux Sache ist gut. Hab ich doch glatt unterschlagen…wahrscheinlich weil ich es wahrscheinlich nicht als wesentlichen Entscheidungsfaktor (bislang) erachte. Meine 2 Cent zu dem Thema:

– Linux als zweites OS zu installieren und damit sinnvolle Dinge anzustellen, ist keine Anwendung für den Mainstream User. Bei der Xbox war/ist dies ein spannendes Feature, jedoch sind das doch schon eher die Hardcore Freaks gewesen, die ihre Konsole gemoddet haben.

– Sony gibt keine Garantie drauf, wenn du mit deinem Linux deine 600 Euronen PS zerschiesst. Selber Schuld 🙁

– Ich vage auch einmal die Behauptung, das durch das Modding der Xbox nur maginal mehr Spiele verkauft worden sind. (Ok, Unterschied ist natürlich, das eine gemodette Xbox auch Kopien abspielt.)

Die Dynamik einer Software Community sollte man jedoch nicht unterschätzen. Von daher lasse ich mich gerne positiv von der PS3 überraschen.

Zum Thema Blu-Ray gebe ich dir im Prinzip recht. Ich hab irgendwie das Gefühl, das Sony das Rennen macht. Microsoft hätte viel früher mit dem HD-DVD Addon-Drive in den Markt gehen sollen.

Die große Unbekannte in der ganzen Sache, ist für mich der Launch von Windows Vista. Wenn ich mir vorstelle das Microsoft im großen Stille Vista auf HD-DVD presst und das Format durch eine attraktive Preisgestaltung pusht, dann könnte das Rennen der HD-Formate doch noch sehr spannend werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *