Categories
Fix Net Mobile Telecommunication

European telecoms | Swamp things | Economist.com Article

Short Economist (European telecoms) article with a snapshot of the telecommunication industry in europe.

Categories
Innovation Internet

Google-Mart – What’s Google’s Strategy?

Google ist eine dieser Erfolgsstories eines Startup Unternehmens das die Internet Welt im Sturm erobert. Mit einem Börsenwert von über 110 Mrd. US-Dollar ist Google mittlerweile mehr Wert als Coca-Cola, Time Warner oder gar Cisco. Und es sieht auch nicht danach aus, als würde sich das Wachstum in nächste Zeit dramatisch abschwächen. Die Frage die sich stellt: Welche Strategie verfolgt Google? Was sind Google’s Ziele? Wie positioniert sich Google für neue Dienste wie Video on Demand? etc.
Eine mögliche Antwort wo die Reise hingehen kann, gibt der folgende Artikel: PBS | I, Cringely . November 17, 2005 – Google-Mart

So why buy-up all that fiber, then?

The probable answer lies in one of Google’s underground parking garages in Mountain View. There, in a secret area off-limits even to regular GoogleFolk, is a shipping container. But it isn’t just any shipping container. This shipping container is a prototype data center. Google hired a pair of very bright industrial designers to figure out how to cram the greatest number of CPUs, the most storage, memory and power support into a 20- or 40-foot box. We’re talking about 5000 Opteron processors and 3.5 petabytes of disk storage that can be dropped-off overnight by a tractor-trailer rig. The idea is to plant one of these puppies anywhere Google owns access to fiber, basically turning the entire Internet into a giant processing and storage grid.

While Google could put these containers anywhere, it makes the most sense to place them at Internet peering points, of which there are about 300 worldwide.

Categories
Innovation Internet

WeB 2.0 Application: Riya – Photo Search

Irgendwie wird die Sache immer verrückter. Jeden Tag launched irgendeine neue Web-basierte Anwendung oder Service. Ganz neu ist Riya ein online Photo Archiv mit Bild- und Texterkennungs Feature.
Ich habe Riya noch nicht ausprobiert, sondern nur hier ein erstes Review gelesen. Und dieses Review liest sich schon recht eindrucksvoll. Man lädt laut Beschreibung seine Bilder auf den Server von Riya und kann dann Elemente des Bildes ‘Taggen’. Diese Taggen nutzt Riya um zu lernen und somit später dann selbstständig Tags setzen zu können. Sprich, irgendwann ist Riya so schlau, das es die Menschen, die Gegenstände und andere Dinge auf den Fotos, automatisch erkennt und selbständig tagged. Das nimmt einem natürlich ordentlich Arbeit ab. Zudem kann die Software gemäß der Beschreibung auch die gelernten Tags von anderen Benutzern anwenden. Wenn ich z.B. ein Bild vom Londoner Big Ben uploade, kann Riya das möglicherweise ohne meinen Input taggen, weil ein anderer Nutzer ein Bild mit dem Big Ben schon getagged hat und Riya den Big Ben selbstständig erkennt und mein Bild automatisch tagged. Man kann dann später natürlich bequem nach Schlagwörter (tags) suchen in seiner Bildersammlung.

Hier gibt es noch einen Blog von einem der Entwickler von Riya.

Categories
Innovation Media Music Software

Google suggest for Music – Pandora.com

Bei Pandora handelt es sich um eine Art Sound-Geschmacks-Suchmaschine mit Jukebox Streaming Funktionalität. Ich vermute einmal dieser Kurz Erklärung wird niemand folgen können.
Das Prinzip von Pandora funktioniert ein wenig wie bei Amazon “Kunden die sich für dieses Produkt interessiert haben, habe sich außerdem für diese Produkte noch interessiert”. Bei Pandora gibt man den Namen des Künstlers ein, und Pandora sucht in seiner Datenbank nach anderen Künstlern und Songs die vom Stil her in eine ähnliche Richtung gehen und daher meinem Musik Geschmack entsprechen dürften/müssten. Das beste folgt jetzt eigentlich noch, denn Pandora Streamed die gefunden Songs/Künstler als Audio Stream.
Wer also auf der Suche nach Alternative zu seiner Lieblingsband ist, der kann ja einmal bei Pandora sein Glück versuchen.

Categories
Innovation Software

Artike von Tim O’Reilly: What Is Web 2.0

The concept of “Web 2.0” began with a conference brainstorming session between O’Reilly and MediaLive International. Dale Dougherty, web pioneer and O’Reilly VP, noted that far from having “crashed”, the web was more important than ever, with exciting new applications and sites popping up with surprising regularity. What’s more, the companies that had survived the collapse seemed to have some things in common. Could it be that the dot-com collapse marked some kind of turning point for the web, such that a call to action such as “Web 2.0” might make sense? We agreed that it did, and so the Web 2.0 Conference was born.

Link: O’Reilly: What Is Web 2.0

Categories
Innovation Software Travel

Link: Wikitravel

Einfach unglaublich! Ich bin wirklich immer wieder über den Enthusiasmus der Internet Gemeinschaft erstaunt. Das Projekt wikipedia dürfte ja mittlerweile (fast) jedem Internetnutzer ein Begriff sein. Das Format Wiki bzw. der Begriff Wiki steht für eine Art Collaborative Application Plattform. Die Idee dahinter ist, die Erstellung und Bearbeitung von Inhalten auf einer gemeinsamen Internetbasierten Plattform zu einem bestimmten Themakomplex. Das ganze zielt auf die strukturierte Darstellung und Aufbereitung von Informationen ab, wobei die Informationen von jedem einzelnen Internetnutzer auf freiwilliger Basis eingepflegt und bearbeitet werden können. Genaues zu Begriff Wiki gibt es übrigens hier nachzulesen.

A wiki (wikiwiki) enables documents to be written collectively (co-authoring) in a simple markup using a web browser. A single page in a wiki is referred to as a “wiki page”, while the entire body of pages, which are usually highly interconnected via hyperlinks, is called “the wiki”; in effect, a very simple, easy to use database.

Ich wollte eigentlich nur auf die folgende Site Wikitravel hinweisen. Wer noch wertvolle Tips und Informationen für seinen nächsten Reisetrip benötigt, sollte einmal dort vorbeischauen. Hintergrundinformationen zu Einreisemodalitäten, klimatischen Bedingungen oder Nahverkehrsinformationen sind sicherlich immer sehr nützlich.

Categories
Innovation Telecommunication

Telcos keep an eye on Google!

Google’s WiFi plans, …It will be interesting to see how Google’s WiFi plans fit into the growth of the hotspot market. If Google does, in fact, roll out its own high-capacity fiber network with hotspots at the edge, will its brand and popularity drive more people into the WiFi market. I’ve got a cautious approach to WiFi given how EVDO is being rolled out by wireless carriers and the rise of WiMax into the wireless mix. One thing to remember with the number of hotspots is how easy and inexpensive they are to set up given all you need to a high-speed connection and wireless router.
Speaking of Google, the company’s no-so-secret telecom strategy became a little more apparent on reports it has leased 270,000 sq. feet of space in a telecom carrier hotel in New York City. Come on Sergei and Larry, tell us what you’re planning!

Source: HotSpot Growth…and Google’s Role – Marc Evans