September 2005

Hinweis: Neue Umfrage gestartet

Nachdem sich der Opinion Pool zur Bundestagswahl totgelaufen hat, habe ich eine neue Umfrage gestartet. Dieses Mal dreht sich die Frage thematisch um die neuen No-Frills Mobilfunkanbieter wie Blau.de, Klarmobil.de, simyo.de, etc. die in den letzten Wochen an den Start gegangen sind.
Mich würde einmal interessieren, wie es mit eurer Wechselbereitschaft ausschaut.
Ich selber habe vor zwei Wochen bei Vodafone gekündigt und werde zukünftig bei klarmobil.de sein. Wesentlicher Vorteil von Klarmobil gegenüber den anderen billig Anbietern ist die Möglichkeit, die alte Rufnummer zu portieren und die Nutzung des D1-Netzes.
Das ich einen gewissen Kundenwert für die Vodafone habe, konnte man schön daran ablesen, dass gestern die CRM Maßnahme gegriffen hat und ich einen Anruf von der D2 Kundenbetreuung erhalten habe. Warum ich denn nun gekündigt habe und wohin ich wechseln werde. Ich möge es mir doch noch einmal überlegen, schließlich wurde mir noch das Angebot gemacht, ich könnte meinen auslaufenden Vertrag für zwei weitere Jahre ohne Grundgebühr verlängern.
Tja, sorry Vodafone aber der Zug ist für euch leider abgefahren. Ich bin nicht gewillt einen weiteren Laufzeit Vertrag abzuschließen. Die Gebühren sind zwar halbwegs ok – wobei Peak-Time unverschämt bei 39€ Cent liegt – und auch die Netzqualität ist 1A, aber angesichts der Wettbewerbssituation fühle ich mich einfach abgezockt. Ich brauch kein subventioniertes High-Tech Endgerät was nur noch 3-Stunden Laufzeit hat, 3x abstürtzt und Funktionen hat die kein Mensch benötigt. Und wenn ich doch ein solches Endgerät haben möchte, dann sicherlich nicht totgebrandet mit spezifischen Netzbetreiber Funktionen.
Die großen Netzbetreiber werden noch ihr blaues Wunder erleben in den nächsten 1-2 Jahren. Die Billiganbieter werden den Markt kräftig aufmischen. Sei es das die Kunden wechseln oder die Preise massiv sinken werden.

Taxi Fahrer Wissen mehr! Ebay-Skype Deal

… the week before the announcement, we received a comment in our Customer Support from some NYC taxi driver about eBay acquiring Skype, and we downplayed this as a rumor, which is what it still was for us at that time. The taxi driver replied look gentlemen, you may disregard it all you want, but I know the facts since I just gave a ride to some eBay execs who discussed exactly what would be happening. Cannot validate if the story is really true, but looking back, it turned out to be true and funny nevertheless.

Source: [Om Malik’s Broadband Blog]
Mit dieser Information und ein paar PUT Optionen auf Ebay hätte man sicherlich einige Euros verdienen können. Wird sowas dann eigentlich als Insider Trading angesehen?

Business 2.0 : Magazine Article: Seven Technologies That Change Everything

Die folgenden 7 Technologien sollen laut Business 2.0 einen nachhaltigen Impact haben: Ajax, BioGenerics, Deep Web Search, HD Radio, Hybrid Cellphones, Micro Fuel Cells, and WiMAX.

Ob Wimax dazu zählt, ist für mich eine der spannendsten Fragen. Wird Wimax tatsächlich den Weg für breitbandige Wireless Metropolitan Area Networksebnen ? Aus meiner Sicht sind die folgenden Faktor maßgeblich für die weitere Entwicklung/Adaption der Wimax Technologie:

  1. Frequenzregulierung. Wird der Regulierer exklusives Funkfrequenzspektrum für Wimax versteigern?
  2. Preisentwicklung Wimax Equipment (Adapter, Router). Wie schnell werden die Preise für kompatible Wimax Netzwerk Adapter fallen?
  3. Strategie der Mobilfunkanbieter. Versuchen sie Wimax unter ihre Kontrolle zu bringen um das HSDPA Geschäft nicht zu gefährden oder Überlassen sie anderen Wimax Netzbetreibern den Markt?
  4. Technische Leistungsfähighkeit. Wie groß wird die Ausleuchtung einer Funkzelle sein, wie hoch ist der tatsächlichen Datendurchsatz, wie hoch wird der Mobilitätsfaktor sein, wie leicht lässt sich Roaming zwischen verschiedene Funkzellen realisieren, etc.?
  5. Nachfrage nach drahtlosen Breitbandzugängen. Wie hoch wird die Nachfrage für breitbandige Internetzugänge sein, wie hoch sind die Zahlungsbereitschaften?

Nicht vergessen werden darf dabei die Rolle von Intel. Der 800-Kg Guerilla im High-Tech Sektor möchte Wimax ebenso stark pushen wie seinerzeit WiFi mit der Centrino Plattform. Es wird spannend werden, wie sich die Marktteilnehmer verhalten und welchen Erfolg Wimax langfristig haben wird.

VATM – TK-Marktanalyse 2005

Ein wenig Zahlenmaterial zum Deutschen Telekommunikationsmarkt findet sich hier.
Ganz interessant ist die (geschätzte) Anzahl an Breitband Anschlüssen von 10,2 Mio. für 2005. Das der TK-Markt ein Wachstumsmarkt ist, zeigt das Umsatzwachstum von 4% auf insgesamt 66,9 Mrd. €.

Newsweek Article regarding Ebay’s Big Deal

Instead of sitting on a maturing model of selling stuff online, eBay has the chance to be the leader in shaping this exciting technology’s path to ubiquity. The price was high, but who knows more about bidding than eBay?

Source: Newsweek

Telcos keep an eye on Google!

Google’s WiFi plans, …It will be interesting to see how Google’s WiFi plans fit into the growth of the hotspot market. If Google does, in fact, roll out its own high-capacity fiber network with hotspots at the edge, will its brand and popularity drive more people into the WiFi market. I’ve got a cautious approach to WiFi given how EVDO is being rolled out by wireless carriers and the rise of WiMax into the wireless mix. One thing to remember with the number of hotspots is how easy and inexpensive they are to set up given all you need to a high-speed connection and wireless router.
Speaking of Google, the company’s no-so-secret telecom strategy became a little more apparent on reports it has leased 270,000 sq. feet of space in a telecom carrier hotel in New York City. Come on Sergei and Larry, tell us what you’re planning!

Source: HotSpot Growth…and Google’s Role – Marc Evans

Manager-Magazin: Telekom: “Wenn wir nicht aufpassen, sind wir bald ein Sanierungsfall”

Vor meinem Abflug in die schönste Stadt Deutschlands, habe ich mir gestern noch einmal die Top-Story der aktuellen Ausgabe des Manager-Magazin (Deutsche Telekom: “Wenn wir nicht aufpassen, sind wir bald ein Sanierungsfall” – manager-magazin.de) durchgelesen. Es geht um die T-Com und den Zwang die betreibliche Effizienz zu steigern. Damit ist leider natürlich auch das Thema Stellenabbau verbunden. Die T-Com wird nicht drum herum kommen auch die Kostenseite anzupacken. Ich würde auch lieber nur Wachstumsstrategien entwickeln, aber die Effizienz der Leistungsbereitstellung darf dabei nicht auf der Strecke bleiben. Wenn man sich einmal die Mitarbeiterzahlen der City Carrier (Netcologne, Hansenet, Berlikomm, Mnet, etc.) und der Kabelnetzbetreiber anschaut, dann wird schnell klar an welcher Ecke die T-Com ansetzen wird/muss. Das Problem sind ja nicht nur die hohen Personalkosten sondern auch gleichzeitig die sehr langen internen Entscheidungswege. In einer dynamischen Industrie wie der Telekommunikation muss man schnell, sehr schnell auf Veränderungen im Markt- und Wettbewerbsumfeld reagieren. Neue Technologien sowie regulatorische Veränderungen zwingen zu stetiger Innovation. Neue Wettbewerber treten mit neuen Geschäftsmodellen in den Markt und unterwandern klassische Geschäftsmodelle.
Daher zitiere ich an dieser Stelle Andrew S. Grove (ehemaliger Intel CEO): “Only the paranoid survive.”

Economist: The meaning of free speech

Irgendwie habe ich den Economist von letzter Woche verpasst. Nicht so schlimm, es gibt ja Online Archive. Da die Titelgeschichte das Thema Voice over IP und die Erosion der Sprachdienst Erlöse aufgreift, verlinke ich diesen doch recht interessanten Artikel hier. Meiner persönlichen Meinung nach ist die Entwicklung auf dem Telekommunikationsmarkt so spannend und so dynamisch wie noch nie. Um einfach mal ein paar Schlagworte in die Runde zu werfen: Fixed Mobile Substitution, Voice over IP, Triple Play, ADSL2+, MVNO, …

“The acquisition by eBay of Skype is a helpful reminder to the world’s trillion-dollar telecoms industry that all phone calls will eventually be free”



Economist – The meaning of free speech

Scroll to Top