Categories
Fun & Humor Private Travel

Wet Pants or Dry wash in a jet boat!

Heute war der Tag der Entscheidung. Heute stand unser Trip mit einem dieser Jet Boats an, für die überall im Hafen Werbung gemacht wird. Der Tag war perfekt geeignet, das Thermometer zeigte 35 Grad und der Himmel war Blau und absolut wolkenfrei.

Sydney_2006_Oct-Part2-23

Angekommen am Hafen lösten wir die Tickets und warteten auf unsere Tour. Als das Boat von der vorherigen Tour zurückkam, konnten wir am Feuchtigkeitsgrad der Kleidung relativ gut ablesen, wo die vermeintlich trockensten Plätze im Boot sein müssten. Eines war klar – Wer in der letzten Reihe im Boot platzgenommen hatte, sah aus wie ein begossener Pudel!

Nun gut, also nahmen wir Platz in der vorletzten Reihe, immer in der Hoffnung, so schlimm wird es sicherlich schon nicht werden. Falsch gedacht! Nick, unser Driver, meinte es wohl heute besonders gut und hat gleich hinter dem Sydney Opera House klargemacht, das dieser Ride ein Dry Wash werden wird. Zwar waren wir bei der ersten Power-Wende noch mit einem halbtrockenen Shirt davongekommen, die Jungs hinter uns in der letzte Reihe hatten dafür die erste richtige Dusche des Tages abbekommen. Mit einem breiten Grinsen fragte Nick dann auch gleich die Jungs von der hinteren Reihe: “Are you wet?”. Antwort: “I’m wet as much as I can be!”. Haha, falsche Antwort. Gleich ging es wieder mit Vollgas los und dieses Mal meinte es Nick auch besonders gut mit uns. Das Wasser ergoss sich in Bächen über uns! Auch wir durften einen kompletten Shower taken. Und wenn du denkst, schlimmer kann es doch eigentlich nicht mehr werden, eine Ladung Wasser geht immer – zumindest bei Nick. Also ab in die nächste Powerwende und schwupps stand das Wasser auf unserer Sitzbank 5 Centimeter tief. In diesem Augenblick waren wir wirklich von oben bis unten durch. Einfach einen riesen Gaudi!

Sydney_2006_Oct-Part2-25

Hier noch ein Beweisfoto nach dem Ride. Btw. Ein paar neue Fotos aus Sydney habe ich auch noch online gestellt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *