Categories
Software

Meine 10 wichtigsten Software Tools

Ok, eine Aufstellung der 10 wichtigsten Software Tools gab es sicherlich schon des Öfteren. Trotzdem liste ich mal meine persönlichen Top Tools auf. Hinweis! Die Liste ist noch nicht vollständig und wird von mir stetig (oder diskret) erweitert werden.

  1. Firefox
  2. Zweifelsfrei meine Nr.1 als Browser. Die Vorteile gegenüber dem Internet Explorer von Microsoft sind schnell aufgezählt: Tabbed Browsing, blitzschnelles Rendering, Plugin Funktionalität, Themes, etc. Der Browser ist einfach besser als der IE. Mein absolutes Favorit Plugin ist Webdeveloper. Unverzichtbar beim Editieren und Optimieren der Homepage.

  3. Google Toolbar & Desktop Search
  4. Die Toolbar ist ein ganz wichtiges Tool bei der Suche nach Informationen. Ohne direkten Aufruf der Google Webseite kann man bequem Suchabfragen direkt eingeben. Die Desktop Search Engine ist recht nützlich wenn man wirklich viele Dokumente auf der Platte abgelegt hat und stichwortartig alle Dokumente schnell durchforsten möchte.

  5. Total Commander
  6. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Ich bin mit dem Norton Commander unter MS Dos aufgewachsen und kann mir ein arbeiten ohne einen solchen Datei Explorer mit zwei Fenstern überhaupt nicht mehr vorstellen. Ist mir teilweise völlig rätselhaft wie man mit etwa nur mit dem Explorer Arbeiten kann. Produktivitätszuwachs 100%! (Das einzig kostenpflichtige Tool in dieser Auflistung)

  7. Skype
  8. Sowohl als Anwendung für IP-Sprachtelefonie als auch Instant Messaging das perfekte Tool. Die simpe Bedienbarkeit macht Skype zu Allzweck Waffe wenn es um den direkten und unmittelbaren Austausch von Informationen geht. Das Presence Konzept wird sich langfristig durchsetzen, da in 4-5 Jahren eh die meisten mit ihrem IP-Phone 24h online sein werden..

  9. Freemind
  10. Zur Strukturierung des eigenen Gedankensalates und zum Brainstorming sind Mindmanager Tools nicht mehr wegzudenken. Mit Freemind steht ein kostenloses Tool zur Verfügung was sich keinesfalls vor den teuren Programmen wie z.B. Mindjet Verstecken brauch.

  11. AtNotes
  12. Perfekt um blitzschnell kurz etwas auf dem elektronischen Desktop zu notieren. Wer grade keinen Papier Notizblock zur Hand hat, kann hiermit bequem eine Note auf dem Desktop hinterlegen.

  13. Sharpreader
  14. Ich habe zwar nicht soviele Feed Reader ausprobiert, aber der Sharpreader konnte mich auf Anhieb begeistern. Saubere Bedienungsführung, Plugin Möglichkeit für wbloggar. Der Reader verrichtet zuverlässig seine Arbeit – Kunde ist zufrieden.

  15. Xnview
  16. Wohl der beste Freeware Bildbetrachter neben Ifranview. Reicht für die alltäglichen Zwecke vollkommen aus. Bilder zurechtschneiden, Kontrast sowie Bildbelichtung und Farben korrigieren, Dateiformate konvertieren und vieles mehr Runden dieses frei erhältliche Tool ab.

  17. Keepass
  18. Wer kennt das Problem nicht. “Hmm, wie war doch nochmal gleich mein Passwort, Pin, Code?”. Ich hab längst aufgegeben zu zählen wieviele Passwörter ich habe und wo ich überall registriert bin. Heutzutage muss man sich ja für jeden Firlefanz anmelden. Keepass ist praktisch der virtuelle Fort Knox Tresor auf der eigenen Festplatte für Login Daten inkl. Passwörtern.

  19. PDF Creator
  20. Nicht jeder kann sich Adobe Acrobat leisten. Um dennoch nicht ganz ohne nicht ohne PDF Dokument darzustehen, kann man den PDF Creator installieren und wie gewohnt aus jedem Windows Programm heraus per Druckfunktion bequem ein PDF erstellen. Funktioniert recht gut und hat mich schon zwei mal gerettet.

Weitere Tools die mir das Arbeiten erleichtern: Thunderbird, Ganttproject, Pspad

6 replies on “Meine 10 wichtigsten Software Tools”

Ich habe auch mal SharpReader benutzt, bin aber irgendwann auf Omea Reader umgesattelt, http://www.jetbrains.com/omea/reader/, weil das Programm bessere Funktionalität anbietet, auch wenn es ressourcenhungriger ist.

Andererseits hoffe ich natürlich, dass Google Reader rasch zulegt. Denn der große Nachteile der Desktop-Feed-Reader ist natürlich, dass man online sein muss, um keine Postings zu verpassen. Bei vielen Feeds ist das kein Problem, bei Nachrichten-Feeds hingegen schon.

Hier meine KDE-ifizierte Version der obigen Liste:

Konqueror

Konqueror und Kat

Konqueror

Kopete inklusive Skype.

Freemind (KDissert finde ich einfach nicht überzeugend.)

aKregator

Digikam, Kuickshow und nochmals Konqueror (je nach spezieller Anwendung)

KDE Wallet Manager

Das kann ja eigentlich jedes Programm von Haus aus. Denen, die es nicht können, wird mit KPrinter geholfen.

Für mich gehört allerdings neben Web Browser und Filemanager ein E-Mail-Programm zu den Top 3 der wichtigsten Programme.

Jo volle Zustimmung 🙂
Wobei ich Xnview durch Picasa und Skype durch Trillian ersetzen würde. Hinzu muss definitiv noch Google Earth, iTunes und xp Antispy.

Muss auchmal so eine liste machen 🙂

Ich habe gerade mal ein bischen in deinem Blog rumgelesen. Sehr cool! Interessiert mich auch daher, da ich auch angehender Consultant bin (in wenigen Wochen mit dem Studium fertig). Gehe dann erstmal ne Weile nach China. Was hällst Du von einem Linktausch?

Ach ja noch kurze Frage: Wie ich sehe benutzt Du auch das FAlbum plugin. Wie kriegt man die Tag-Wolke in der Sidebar hin? Selbst geproggt?

Und noch eins: Ich nutze ein modifiziertes Kubrick Theme (etwas weiter als das original und ein niedrigerer header). Hab in letzter Zeit so viel von K2 gelesen. Ist das viel besser und meinst Du es lohnt sich umzusteigen? Ist K2 auch mit allen Plugins (z.B. Random Header) kompatibel?

Danke für die Infos und Grüße
Han

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *