Categories
Private Software

Drupal Experiment

Ich habe meinen Blog in letzter Zeit funktional nicht erweitert. Das hängt damit zusammen, das ich nebenbei immer mit ein paar neuen Ideen experimentiere. Bislang habe ich für alle Web-Experimente eine lokale Xampp Installation und WordPress genutzt. Ich bilde mir mittlerweile ein, das Konzept und die Architektur von WordPress einigermaßen verstanden zu haben. Somit bin ich relativ schnell in der Lage die Komplexität der technischen Umsetzung einer Idee beurteilen zu können. Die Stärken von WordPress liegen in der Vielzahl an verfügbaren Plugins, dem leicht verständlichen Template System, der guten Dokumentation und der großen & hilfsbereiten Community. Für die Realisierung von Blogs ist WordPress aus meiner Sicht auf jeden Fall immer die erste Wahl.

WordPress stößt für mich jedoch an seine Grenzen, wenn es um den Aufbau komplexerer Webprojekte geht. Dinge wie User-Rollen Management, Zugangskontrolle, Taxonomy Modul-übergreifend, Einbindung von Foren, etc. Viele dieser Dinge lassen sich auch in WordPress implementieren, jedoch muss man dann wirklich selber programmieren. Mit den zur Verfügung stehenden Boardmitteln lässt sich sowas dann nicht mehr so einfach realisieren.

Ich habe mich nach langem hin und her dafür entschieden Drupal eine Chance zu geben. In der engeren Wahl stand noch Joomla. Beide CMS sind Modulartig aufgebaut und erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Einen richtigen ausschlaggebenden Grund gab es nicht, sich für das Eine oder Andere System zu entscheiden. Verfolgt man die Diskussion ein wenig genauer, dann läuft es zusammenfassend wohl darauf hinaus:

  • Drupal: Sauber programmiert; Komplexer für Einsteiger; Sehr gut erweiterbar und anpassbar
  • Joomla: Flachere Lernkurve; Große Community; Limitierungen was sehr komplexe Projekte anbelangt

Das ist zumindestens das, was ich auch den Zwischenzeilen herauslesen konnte. Ich bin ja auch kein Experte für Software Architektur Fragen. 🙂 Interessanterweise sei noch erwähnt, das IBM mehrere Open-Source CMS Systeme evaluiert hat um sich dann für Drupal zu entscheiden.

Kurzum. Ich habe bei Hosteurope einen Linux VServer gemietet und werde in nächster Zeit auf selbigem meine lokale Drupal Installation migrieren. Mal schauen wie schnell ich vorankomme.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *