Categories
Private

Eon und RWE treten Preiskampf los – Wer es glaubt wir seelig

Energie: Eon und RWE treten Preiskampf los – stern.de

“E wie Einfach Strom & Gas GmbH” heißt die am Donnerstag gestartete Tochter des Energiekonzerns Eon, deren Tarif nach eigenen Angaben jeweils einen Cent pro Kilowattstunde (kWh) unter dem Allgemeinen Preistarif des jeweiligen örtlichen Grundversorgers liegt.

Je nach örtlicher Situation werde das Angebot um fünf bis sechs Prozent unter den bisherigen Standardtarifen liegen, sagte die Geschäftsführerin von „E wie Einfach“, Marie-Luise Wolff.

Sollten die lokalen Anbieter ihre Preise senken, werde auch der Eon -Tarif entsprechend gesenkt

Was ist die dominante Strategie für einen Anbieter, wenn man weiss das der Konkurrent immer genau einen Cent billiger anbieten wird? Sofort die Preise senken um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu abzusichern.

Ich glaube einen richtigen Wettbewerb sehen wir erst, wenn der Preisabstand >15% ist. Bislang war die Wechselbereitschaft relativ niedrig, warum sollte sich das jetzt groß ändern.

Ich vermute eher die Energieversorger zünden ein paar Nebelkerzen um einen Pseudo Wettbewerb vorzutäuschen. Schließlich standen die Versorger in letzter Zeit gehörig in der Schusslinie der Kartellwächter.

Folgende Passage ist mir auch noch in das Auge gesprungen:

…Damit war Eon einen Tick schneller als sein Konkurrent RWE. Der hatte am Dienstag erklärt, er habe ebenfalls das Ziel, Gas und Strom bundesweit anzubieten und zwar über die jüngst zugekaufte Gesellschaft Eprimo.

Ups, welch Zufall. Die zwei größten Anbieter starten zufällig zum gleichen Zeitpunkt eine Offensive. Dabei handelt es natürlich nicht um ein koordiniertes Verhalten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *